Konnichi Wa to kangei sareru no naka ni Akatsuki Lovers^^
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Meinde Gedanken zu ihren Zielen
Mo Dez 27, 2010 12:25 am von Kisame

» Deidara
So Dez 26, 2010 10:38 pm von Kisame

» Itachi
So Dez 26, 2010 10:25 pm von Kisame

» Kisame
So Dez 26, 2010 9:28 pm von Kisame

» Ich bin ZURÜCK x3
So Dez 26, 2010 9:03 pm von Kisame

» hallo auch
Mo Aug 23, 2010 9:43 pm von Gast

» Mythische Welt
Mo Mai 17, 2010 8:02 pm von Gast

» Bloody Moon
Sa Mai 15, 2010 2:53 pm von Gast

» Immer wieder sterben.. [Wochenend-RPG]
Fr Mai 14, 2010 9:22 am von Gast

» Machtkämpfe, werden am Ende alle verlieren?
Mi Mai 05, 2010 2:39 pm von Gast

» Ita's Text/Gedichte
Sa Mai 01, 2010 2:06 pm von Itachi

» Deidara´s Gedichte
Fr Apr 30, 2010 12:42 am von Deidara

» Reise ins Chaos
Mi Aug 12, 2009 4:21 am von Deidara

» Das Zwillingsschwert
Di Aug 11, 2009 2:36 am von Deidara

» Zurück kommende Finsterniss
Do Jun 04, 2009 12:20 am von Gast

Kalender
Partner
UR-Radio UR-Radio Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste

KittyShare


Teilen | 
 

 Mythische Welt

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Mythische Welt   Mo Mai 10, 2010 9:02 pm

Vorname: Shidehara
Name: Kyuuketsuki
Alter: 17
Rasse: Vampir (Reinrassig)
Rang: Prinzessin
Clanfähigkeiten: Können Menschen in Vampire verwandeln, spezielle Schattenkünste, Vertragen Tageslicht, Können die Kräfte von anderen Vampiren nehmen (kann Shidehara allerdings nur bei niederen Vampiren die durch das ganze Blut ihren Verstand irgendwann verlieren)
Fähigkeiten: Schattenkunst, Schwertkampf, Akupunktur, Hypnose
Geschichte:
Shidehara Kyuuketsuki ist die Tochter von einen der Mächtigsten Vampir Clans die es gibt. Doch schon früh hatte sie einige schwere Schicksalsschläge erlitten. Zum Beispiel starb ihrer Mutter bei einem gefährlichen Auftrag den sie für ihren Clan erledigen musste. Aber das war noch nicht alles den ihr Bruder wurde schwer krank und starb. Mit ihm starb auch jede Möglichkeit von ihm die Fähigkeiten zu erlernen. Denn bei ihm lernte sie die Fähigkeiten am schnellsten, denn er verstand es genau wie er sie zu ihren Bestleistungen bringen konnte. Ihr Vater dagegen hatte keine nerven für Shidehara, den seiner Meinung nach war der Bruder der talentiertere von den beiden und nicht sie. Desweiteren drillte er sie nur noch seitdem die beiden gestorben waren den sie als einzige Thronfolgerin des Kyuuketsuki Clans musste perfekt sein. Seitdem hatte der Spaß in ihrem Leben aufgehört. So musste sie nun jeden Tag seit ihrem 13ten Lebensjahr trainieren nicht nur körperlich sondern auch Geistig. Auch wurde von ihr verlangt dass sie immer gute Manieren zeigt, selbst in einem Kampf. Da der Vater ihr nicht vertraut will er sie Zwangsverheiraten lassen in einen anderen Clan. Doch Shidehara will es nicht und sucht nach einem Ausweg. Zu allen Überfluss taucht auch ab und an ihr Erzfeind Ryu auf. Ryu gehört zu einem Clan der schon von Anbeginn der Zeit mit dem Kyuuketsuki Clan verfeindet ist und diese Feindschaft übertrug sich fortan stetig.

Aussehen:




Vorname: Serazifius
Name: Merefio
Alter: 17
Rasse: Vampir (Reinrassig)
Clanfähigkeit: Durch einen tiefen, eindringlichen Blick kann er in die Gedanken seines Gegenuebers eindringen wenn er will. Kann Menschen zu Vampiren werden lassen.
Fähigkeiten: Er kann gut singen, was oft auf normale Menschen eine hypnotische Wirkung hat. Außerdem beherrscht er sein Schattenschwert (Itaka). Er beschwoert es mit seinem eigenen Blut.
Geschichte:
Er lebt schon seit er 12 ist alleine in einer großen Villa. Er mochte sie, sie war groß und alles in allem innen ziemlich duester gestaltet. In der Schule der Menschen, in welche er geht, wird er oft als Grufty und aehnliches bezeichnet. Er mochte keine anderen Menschen, oder ueberhaupt Lebewesen. Er liebte die Einsamkeit. Alles in allem ist er eigentlich ziemlich desinteressiert am Leben. Er hat wenig Lust irgendwas zu tun. Und ueber seinen Clan und seine Familie denkt er nur selten nach, geschweigedenn, dass er darueber redet.
Aussehen:


_____________________________________________________


Story:
Wir leben in einer Welt voller Mysterien. Vampire, Werwölfe, Menschen leben alle in einer einzigen Welt doch die Menschen wissen nichts von den anderen. Den alle die etwas wissen werden entweder getötet oder hypnotisiert dass sie sich an nichts mehr erinnern. Auch wissen sie nicht das es verschiedene Vampir Rassen und Werwolf Rassen gibt. Diese haben alle wiederrum verschiedene und einzigartige Fähigkeiten.
Doch in einer Welt wo Vampire, Werwölfe und Menschen leben gibt es auch Probleme. Deswegen müssen sogenannte Agents das Zusammenleben aller regeln und sichern. Doch leider gibt es auch Gegner dieser Theorie, den Vampire sollten doch auch das Recht haben, Menschen zu töten wie sie es für Richtig halten oder aber ebenso Werwölfe sollten ein Recht haben Vampire und Menschen zu töten. Diese Gegner die Sarus werden von einem großen mächtigen Vampir geführt. Doch keiner kennt sein Aussehen oder seinen Namen. Ziel einer Clans ist es deswegen sich zusammenzuschließen und das „Böse“ zu bekämpfen.
_________________________________________________________

~ Wer gerne mitspielen will bitte eine PN an mich senden.
~ Mindestwortzahl 30
~ Auf andere Charaktäre eingehen

Stecki:

Vorname:
Name:
Alter:
Rasse:
Rang:
Clanfähigkeiten:
Fähigkeiten:
Geschichte:
Aussehen:


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Shidehara schritt durch den Park, es war dunkel und der Mond schien hell am Horizont. „Gut dass ich mich davon schleichen konnte“, flüsterte sie und sah zum Mond auf. Ihre langen Haare die sie heute mal nicht hochgesteckt hatte flatterten im Wind und glitzerten im Mondschein. Es war eine schöne Nacht und Shidehara hatte vor einfach mal die Nacht zu genießen ohne Stress durch ihren Vater oder den ganzen Angestellten die um sie herum scharwenzelten. Ein Lächeln glitt über ihre Lippen als sie den wunderschönen See vor ihr erblickte. Dort sah sie sich im spiegelnden Wasser an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 10, 2010 9:26 pm

Serazifius machte gerade einen seiner naechtlichen Spaziergaenge. Es war eine kristallklare Vollmondnacht. Kein einziges Woelkchen war am Himmel zu sehen. Er schloss seine Augen. Eine kleine Brise wehte ihm ins Gesicht. Seine Haare hingen ihm heute Nacht tief ins Gesicht und sein Blick war eigentlich stets zu Boden gewandt, oder eben in den Himmel. Denn heute Nacht waren seine ausgepraegten Eckzaehne deutlich sichtbar. Er hatte schon zwei Tage kein Blut mehr zu sich genommen, weshalb er sehr geschwaecht war. Es war ihm zuviel Arbeit sich einen passenden Menschen auszusuchen. Schließlich musste man ja auch erstmal seinen Geschmack finden. Er schlenderte ein wenig umher. As gerade im Park ankam, erblickte er ein Maedchen. Ziemlich duenn. Dunkle Haare musste sie haben, da man nicht genau erkennen konnte was es fuer eine Farbe war, so dunkel wie es war. Er dachte sich nichts dabei. Lief auf sie zu, an ihr vorbei.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 10, 2010 9:32 pm

Shidehara spürte schon früh die präsenz des anderen Vampirs und wurde von einer auf die andere Sekunde sehr wachsam. Schließlich konnte es auch ihr Erzfeind Ryu sein oder aber einer der nach ihr suchte, doch er ging nur vorbei. Shidehara sah nur auf den See und nahm sofort wahr wie er aussah. Er sah ziemlich hübsch aus, doch das sollte sie doch nicht weiter interessieren. Aus irgendeinen Grund musste sie sich aber doch zu ihm umdrehen "Sag mal wie heißt du?", fragte sie ihn in einem höflichen aber doch leicht bestimmenden Ton. Als sie ihn ansah glitzerten ihre Augen leicht rötlich und ihre Haar flattertend weiter im Wind. Es war eine wunderschöne Vollmondnacht und vor allem so still, so als wäre die Zeit stehen geblieben. Er ist ein Vampir, dachte sie sich und machte sich über seine Fähigkeiten gedanken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 10, 2010 9:40 pm

Im Moment war sein Blick zum Boden gewandt, seine Haare hingen ihm also im Gesicht. Er drehte sich zu dem Maedchen um und mit einem leichten schwingen seines Kopfes fiel sein Haar ein wenig zurueck. Er laechelte mit geschlossenem Mund, doch sah man seine Zaehne deutlich. Er wusste das sie ein Vampir war, jedoch interessierte ihn das wenig, schließlich war er im allgemeinen teilnahmlos am Leben. "Mein Name ist Serazifius Merefio", sagte er ruhig. Wahrend er so sprach viel der Mondschein genau auf ihn, in solch einem Winkel das es einen Schatten ueber seine Augen legte, weil die Mondscheinstrahlen nicht durch sein Haar durchdringen konnten. Man sah seine Zaehne funkeln, doch sah man auch etwas durch das im See gespiegelte Licht, eines seiner Augen, welches in seinem grau-blau schwach schimmerte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 10, 2010 9:49 pm

Fasziniert sah sie ihn an, wobei das mehr daran lag wie das Mondlicht auf ihn viel und wie er sich präsentierte. "Merefio", flüsterte sie nachdenklich. "Ich hab noch nie etwas von dir gehört, geschweige dich hier jemals gesehen", sagte sie schließlich laut und betrachtete ihn weiterhin. Es war schon merkwürdig das sie ihn nicht kannte, schließlich kannte sie sonst eigentlich jeden. Doch seinen Nachnamen hatte sie schoneinmal irgendwo gehört. Allerdings wusste sie nicht mehr in welchen zusammenhang und so lies sie das Thema ruhen. Vor allem aber weil sie eh die Schnauze voll von Clan gerede hatte. Es war einige Zeit still und als Shidehara noch etwas fragen wollte und den Mund öffnete...Ertönte eine raue dunkle Stimme, die die ganze Szenerie erschüttete und zerstörte, "Shidehara Kyuuketsuki. Du kommst sofort zurück" Enttäuscht sah sie zu Boden und dann in die Richtung aus der die Stimme gekommen war. Ihr Freizeit war vorbei sie musste gehen bevor noch schlimmeres passieren würde. "Ich komme schon", sagte sie höflich und setzte ein etwas künstliches lächeln auf. "Es tut mir Leid ich muss gehen, es hat mich gefreut dich kennen zu lernen. Vielleicht sehen wir uns mal wieder", verabschiedete sie sich freundlich von dem Jungen. So ein Mist. Ich hasse es...Wetten es geht um diesen dämlichen Typen...Ich will nicht heiraten....Doch ich finde schon noch einen Ausweg. Oder geht es um das Training das ich ausgelassen habe? Oder doch das verpasste Abendessen?, waren ihre Gedanken beim Gehen. Während sie ging verlor sie ein Amulett, welches das Clanwappen darauf hatte. Das Wappen was überall in der Stadt zu sehen war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 10, 2010 9:59 pm

Er winkte dem Maedchen hoeflich zu und laechelte sanftmuetig. Als sie schon kaum mehr zu sehen war hauchte er vor sich hin: "Soso... Shidehara Kyuuketsuki.." Der Name war ihm durchaus bewusst. Der Vorname wie der Hauptname. Er hoerte kurz etwas rascheln, es schien als waere etwas in den Rasen gefallen. Langsamen Schrittes lief er in dieselbe Richtung wie Shidehara und sah sich suchend auf dem Boden um. "Sieht so aus, als wuerde die Nacht doch noch interessant werden..", laechelte er, als er ein Amulett mit dem Kyuuketsuki-Clanwappen auf hob. Er lief ein paar Schritte schneller und hatte sie gleich eingeholt. "Verzeiht.", meinte er hoeflich und sah dabei das Maedchen hoeflich an. "Es gibt da noch zwei Sachen die wichtig sind.", begann er, "Zuerst; Das hier habt ihr verloren." Er hielt ihr das Amulett hin und laechelte sie dabei an. "Und das andere... Ihr habt euch gar nicht vorgestellt.", meinte er. Er hatte zwar den Namen gehoert, doch empfand er es als unhoeflich, dass sie selbst sich nicht vorstellt. "Ach, und noch eine Sache.. Zum Thema Wiedersehen.", meinte er, extra leise, "Seit ihr oefter hier?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 10, 2010 10:09 pm

"Oh, das tut mir aber Leid", sagte sie mit einem lächeln, "Ich bin Shidehara Kyuuketsuki. Und danke dass Sie mir das Amulett zurückgebracht haben. Aber ich muss wirklich los...leider..." Dann ging sie etwas weiter doch drehte sich noch ein letztes Mal um, "Aber ich bin dort so oft ich kann...oder sagen wir so oft wie möglich..." Da verschwand sie schließlich endgültig und dachte nur noch, Ich muss ihm etwas schenken aus Dank das er mir mein Amulett zurückgegeben hat. Wer weis was passiert wäre, wenn ich es verloren hätte...

Als sie in ihrem Zimmer war sah sie aus dem Fenster, und ihr Kindermädchen sah zu Shidehara. "Ihr wisst, warum ich hier bin. Ihr hättet nicht verschwinden dürfen und erst Recht nicht habt ihr das Recht einfach so sich gegen eueren Vater aufzulehnen", sagte diese zu ihr. Doch Kyoko sah nur weiter traurig aus dem Fenster und meinte, "Ich weis...Es tut mir ja auch Leid. Ich werde nicht mehr fortgehen. Ihr könnt beruhigt sein" Es war eine so schöne Nacht doch leider wurde sie nun erst Recht bewacht. Da stand sie nun vor dem Fenster in einem alten Schloss im zweiten Stock. Ich will raus, dachte sie. Dann verlies ihr Kindermädchen sie und sie war alleine im Dunklen. Sie hatte keine Lust auf Licht nicht mal auf eine Kerze.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Sa Mai 15, 2010 9:47 am

Serazifius sah dem Maedchen laechelnd nach, wobei seine scharfen Eckzaehne regelrecht blitzten, wegen des Mondscheinlichts. "Shidehara Kyuuketsuki.", hauchte er vor sich hin. Er machte sich auf in die gleiche Richtung in die auch Shidehara lief, nicht unbedingt weil er ihr folgte, sondern weil er zum einen hungrig war und zum anderen ebenfalls in der Richtung wohnte.
Er liebte Naechte wie diese, das tat er schon immer. So klar, so erfrischend und so voller Menschen. Er ging in die Naechste Discothek und sah sich ein wenig um. Es stank fuerchterlich. Und zwar nicht nur einfach nach den verschiedenen abartigen Blutgeruechen der Menschen, sondern auch nach Schweiß, Alkohol, Essen und letzteres auch nach Erbrochenem. Serazifius musste sich stark bemuehen sich zusammenzureißen. Er sah sich noch eine Weile um, ehe er sich von seinem Standpunkt losmachte, da er seine Beute schon gewittert hat.
Ein Maedchen, relativ huebsch, hatte scheinbar noch nichts getrunken und das Beste an diesem Maedchen, sie wurde gerade angemacht von irgendwelchen betrunkenen Maennern. Heldenzeit.
Er ging auf das Maedchen und die umherstehenden Maenner zu, packte diese an den Armen und sagte: "Lasst sie in Ruhe." Mit diesen Worten sah er ihnen tief in die Augen. Er drang in die Gedanken jedes einzelnen ein. Sie waren oft doch schon erschreckend ekelhaft fuer ihn gewesen, doch diese uebertrafen alles! Abartig. Er nahm sich bei diesen Herren eine Grundaufaenderung vor. So setzte er ihnen die Gedanken in den Kopf: "Wir sind in einer Anonymen Alkoholiker Gruppe und nehmen eine Therapie. Außerdem fassen wir keine jungen Maedchen mehr an nur weil wir betrunken sind. Wir wollen uns aendern und bitten um Vergebung."
Er hatte eine Weile nicht geblinzelt, um die Gedanken vollstaendig zu uebertragen. Mit dem naechsten Augenblinzeln lies er die Maenner los, welche sich auf den Boden knieten und sich tief verneigten und sich bei dem Maedchen entschuldigten.
Das Maedchen war voellig irritiert. "W-wa..", setzte sie an, wurde dann allerdings von Serazifius an der Hand genommen, bekam einen Handkuss und wurde aus der Menge herausgezogen.
"Schoenen guten Abend..", begann Serazifius mit einem bezaubernden Laecheln.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Sa Mai 15, 2010 3:06 pm

Nach einer Weile wurde es Shidehara langweilig, es war Nacht und der Vollmond war da und sie machte einfach nichts. Obwohl sie es hasste im Wohnzimmer oder Thronzimmer rumzulungern tat sie dies heute doch. Langsam ging sie in das Wohnzimmer und sah sich um jedoch war keiner da und so machte sie sich weiter zum Thronzimmer dort saß ihr Vater im Thron und diskutierte leise mit einigen vom Clanrat und Agents. So kam es dass Shidehara langsam misstrauisch wurde und auf sie zuging und ihren Platz neben ihren Vater einnahm. Da es ihr nicht erlaubt war fragen zu stellen blieb sie vorerst ruhig. Alle diskutierten wie sie ein paar verrückt gewordene Vampire am besten ruhig stellen konnten ohne dass sie weiterhin massenweise Menschen ermordeten. "Wie wäre es wenn man sie einer Gehirnwäsche unterzieht und als Spione arbeiten lässt", meinte Shidehara aufeinmal und sah alle an. Alle waren auf einmal mucksmäuschenstill und sahen sie entgeistert an. "Shidehara, du sollst dich nicht in solche Sachen einmischen. Du bist noch nicht so weit", meinte ihr Vater streng und so zog sie sich zurück. "Dann eben nicht aber meine Idee dürft ihr nicht verwenden, dabei berufe ich mich auf die Ehre der Mitglieder im Thronsaal", sagte sie und ging raus. "Ok bleib stehen. Ich will aber dass du den Plan dann ausführst", meinte er mit einem breiten Grinsen. Da verlor Shidehara wieder ihren kleinen Triumph. "Und zwar sofort", waren die letzten Worte ihres Vater. So kam es das Shidehara sich für einen Kampf rüsterte und in die Stadt ging.

In der Stadt ging sie dann in eine Diskothek dort sollten die Vampire besonders oft auftauchen, doch bis jetzt waren sie noch nicht da. Deswegen nutzte Shidehara die Gunst der Stunde und sah sich genau in dieser Diskothek um. Man konnte sie nicht genau wieder erkennen war sie doch nun in einen Kampfoutfit. Doch da heute eine Verkleidungsparty stattfand war alles kein Problem. Erst später erkannte sie den Jungen von vorhin und beobachtete diesen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   So Mai 16, 2010 12:50 am

"... Mein Name ist Sera. Wie heißt ihr, junge Lady?", sagte Serazifius sanft zu dem Maedchen gewandt. "M-mein Name i-ist.. Emberly..", stotterte das Maedchen noch leicht vernommen, "V-vielen Dank fuer deine Hilfe!" Sie verbeugte sich vor ihm, um ihm ihren Dank zu zeigen. Doch lange blieb sie nicht in dieser Haltung. "Kein Grund zu Danken.", laechelte er ihr charmant zu, "Sowas mache ich doch gerne." Er zog Emberly, oder Em wie er sie nennen durfte mit sich mit. Auf dem Weg nach draußen sah er sich noch ein wenig um, erkannte dabei Shidehara. Er hob eine seiner Haende elegant zum Gruß. "Abend.", fluesterte er ihr zu, sodass nur sie es hoeren konnte und lief dann weiter, denn sein Hunger wurde dadurch ja nicht besiegt.
Draußen angekommen fuehrte er das Maedchen, dass ihm fast willenlos folgte -ohne das er bishe irgendetwas gemacht hatte- in eine kleine Seitengasse, wo niemand außer ihnen war. Dort fuehrte eine Feuertreppe hinauf in eine kleine Wohnung. Er lief mit ihr nach oben. Er hatte sie sich vor einigen Wochen ausgeguckt und die ehemaligen Mieter im Glauben gelassen dort wuerde es spuken. Diese verließen die Wohnung und liesen selbst die Moebel stehen, seither interessiert sich niemand mehr fuer diese Wohnung, außer ihm.
Er fuehrte Em in die Wohnung hinein und bat sie doch auf einer Couch platz zu nehmen. Er ging kurz in die Kueche und tat so als wuerde er etwas zu trinken holen. Doch als er wieder das Wohnzimmer betrat, gab er keinen Laut von sich und umarmte das Maedchen von hinten. Er kuesste ihren Nacken entlang, nach unten. Bis hin zu ihrer Schulter und wieder ein Stueck hinauf. Dann lies er langsam seine Zaehne in ihr saftig, weiches Blut sinken und es war voellig still. Nur die Laute seines trinkens waren zu vernehmen. "Slurp.." Das Maedchen wehrte sich ueberhaupt nicht, sie war wie in Trance.
Nachdem er seinen Hunger gestillt hatte legte er das Maedchen auf die Couch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   So Mai 16, 2010 12:52 pm

Ihr Blick folgte dem Jungen dabei fiel ihr natürlich auch das hübsche Mädchen ins Auge. Sie musste nicht lange überlegen er würde sie töten. Stirnrunzenld wandte sie sich von den beiden ab, die gerade eh die Diskothek verliesen. Irgendwie wollte sie ihnen folgen und ihn davon abbringen das Mädchen zu töten aber würde sie die Disko verlassen würde sie wahrscheinlich die anderen verpassen. So blieb sie dort und ging zu der Bar um sich einen alkoholfreien Cocktail zu bestellen. Menschliche Getränke und Nahrung waren zwar nicht ihr Ding, aber sie musste es Dank ihren Vater essen. Sie sollte lernen sich den Menschen bestmöglich anzupassen, dazu hatte sie sogar einmal Tatsächlich mit einem Jungen ausgehen müssen aber das Tat jetzt hier nichts zu Sache. Shidehara saß sich auf einen Barhocker und schaute in die Menge, viele tanzten zu dem Bass. Dann viel ihr ein Junge in der Menge auf den sie gar nicht mochte, ihr Verlobter. "Was machst du den hier", zischte sie ihm zu. Doch er antwortete nur, "Dir helfen oder aber dir zusehen und Spass haben". Dann verschwand er mit einem lächeln wieder in der Menge und Shidehara war ziemlich wütend auf ihren ganzen Clan. Allerdings verschwand ihr Verlobter dann genauso schnell wieder wie er gekommen war. Nach einer Stunde tat sich schließlich was ein Vampir tauchte auf, einer niedrigen Ranges. Shidehara drehte sich um und schloss die Augen. Nun setzte sie ihre Schattenkünste ein und so konnte sie alle Bewegungen des Vampires wahrnehmen ohne dass er sie überhaupt bemerken würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   So Mai 16, 2010 1:53 pm

Etwa 30 Minuten lang war sie bewusstlos. Als sie wieder aufwachte und Serazifius erblickte wich sie erschorcken zurueck. "Ge-Geh weg!", schrie sie ihn an. Serazifius blieb an seiner Stelle stehen. Er sah ihr tief in die Augen, sehr tief. Em verlor sich in seinen Augen, ihre Augen wurden grau, leer. Sie hatte in diesem Moment keinen WIllen mehr. Er war erloschen. Und wuerde es solange bleiben bis Serazifius ihr etwas befehlen wuerde. Drei Minuten starrte er sie einfach an. Jedoch nicht einfach so. Er floeßte ihr in diesem Moment seine Gedanken ein: "Wir haben uns getroffen, in der Discothek, ich hab' dir geholfen. Du fuehltest dich nicht wohl, ich brachte dich in meine Wohnung. Wo du etwa eine Stunde schliefst. Dir ist nie etwas passiert. Du wirst dich an nichts erinnern." Mit diesen Worten schloss er seine Augen und wandte sich ab.
"D-danke nochmals fuer deine Hilfe.. Sera!", entfuhr es Emberly. Sie hatte tatsaechlich alles vergessen, alles was er wollte. Er hob seine Hand, um abzuwinken -stand er schließlich mit dem Ruecken zu ihr- und sagte ruhig: "Kein Problem. Immer gerne. Lass uns zurueck in Disco gehen." Mit diesem Vorschlag stieg er auch schon durch das Fenster zur Feuertreppe, um diese hinunter zu gehen. "Kommst du?", fragte er mir einem charmanten Laecheln und bot ihr die Hand als Hilfe an. "S-sicher! Danke!", Em war wie ein treues Huendchen -wie eigentlich jeder Mensch wenn Serazifius es so wollte- zahm, machte was er von ihr verlangte. Nur fuenf Minuten spaeter waren sie wieder an der Discothek angekommen und gingen hinein.
Die Typen von vorher waren schon weg, vermutlich ihren neuen Willen ausueben. Bei dem Gedanken daran musste Serazifius laecheln. Er verabschiedete sich von Em und lief zur Bar, wo er Shidehara entdeckte. Er wusste das sie sich konzentrierte, war sich aber ebenso bewusst, dass sie wusste das er da war. So setzte er sich einfach neben sie und sagte nichts.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   So Mai 16, 2010 6:33 pm

"Hallo Serazifius Merefio", begrüßte sie ihn mit einem lächeln ohne jedoch von ihren Cocktail aufzusehen. Im Moment musste sie noch auf den anderen achten, doch dieser machte noch nichts was sie dazu zwang einzugreifen. "Deinen Hunger gestillt?", fragte sie mit einem bittersüßen lächeln, der jedoch auch etwas gruseliges an sich hatte. Hat er sie getötet?, dachte sie sich aber sie lies den Gedanken gleich wieder fallen. Der andere war auf den Weg zur Tür aber er verlies die Disco dann doch nicht. "Sag mal bist du oft hier?", fragte sie ihn und sah ihn dann an. Für Shidehara war es kein Problem ein Gespräch und gleichzeitig ihre Fähigkeiten anzuwenden, den immerhin wurde sie darauf trainiert. Jedoch war es schwierig so die Schritte des anderen Vampires zu erahnen, doch war dies jetzt auch nicht notwendig. Wartet er auf seine Freunde? Startet er erst dann eine Aktion oder kundschaftet er erst nur die mögliche Beute aus?, waren ihre Gedanken. Shidehara zerbrach sich über diese Vampire förmlich den Kopf aber man merkte es ihr nicht an stattdessen wirkte sie locker. Aber die Konzentration war ihr dennoch etwas anzusehen doch das hatte nichts zu bedeuten. Dann heftete sie den Blick auf Serazifius und sah ihm tief in die Augen, den diese konnte sie vorhin nicht sehen. Wenn sie andere so ansah fühlten sich die meisten unwohl den so waren sie gezwungen in ihre Augen zu sehen und diese waren umwerfend aber so umwerfend sie auch aussahen so gefährlich sahen sie auch aus. Das lag wohl an ihrer Hypnotischen Fähigkeit doch die wandte sie jetzt nicht an. Er hatte schöne Augen aber das tat jetzt nicht zur Sache. Deswegen sah sich nach ein paar Sekunden, die andere allerdings für einige Minuten hielten wieder weg. Und lies ihren Blick über die Menge schweifen. "Eins muss man ihnen lassen gute Musik haben sie ja", sagte sie mit einem lächeln und wandte den Blick kurz zum Vampir und wieder weg. Dieser hat dies zum Glück nicht mitbekommen aber nun wusste Shidehara genau auf wenn er es abgesehen hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   So Mai 16, 2010 7:11 pm

Serazifius laechelte mild. "Wunderschoenen guten Abend", hauchte er vor sich hin und lehnte mit dem Ruecken an der Bar, sodass er auf die tanzende Menge schauen konnte. "Ja.. Der Hunger ist gestillt, fuer die naechsten 2-3 Tage.", antwortete er Shidehara und fuegte dem bei, weil er es ihr ansah, dass sie sich Gedanken darum machte: "Nein, ich habe das Maedchen nicht getoetet. Ich habe nur die noetigste Menge zu mir genommen. Ich bin nicht daran interessiert Menschenleben auszuloeschen. Allgemein am Leben bin ich nicht interessiert." Mit dem letzten Satz schloss er seine Augen und legte seinen Kopf in den Nacken.
"Oft hier? Hier in dem Laden nur ein paar mal. Naja, aber hier in der Gegend sind viele Clubs und Discotheken. Da stinkt es nicht so widerwertig nach Dreck.", meinte er abwertend und sah genauso in die Menge hinein, "Außerdem sehe ich in den anderen Clubs auch, gerade zu Naechten wie diesen, mehr solche wie uns umher irren. Erstaunlich, immer wieder. Ich frage mich was die so reizvoll am Morden finden. Und du? Oft hier?" Bei der Frage musste er wieder ein wenig laecheln, zierlich, verspielt.
Er schloss erneut die Augen, doch dieses mal um alles um ihn herum in seinem Kopf verschwinden zu lassen, sodass nur die Musik zu ihm durchdringen konnte. "Ja, die Musik ist gut.", sagte er, sehr leise und oeffnete seine Augen.
"Wenn ich fragen darf, was sucht ein Maedchen der hoeheren Gewalt hier, in solch einer.. Discothek, wenn man dies so nennen kann?", meinte er interessiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   So Mai 16, 2010 8:49 pm

"Hm, also nicht so der Partygänger", sagte Shidehara mit einem umwerfenden sanften, nicht sehr lauten, lachen. Der Vampir wurde langsam unruhig und Shidehara spürte das es sicherlich nicht mehr lange dauern würde, deswegen machte sie sich schonmal daran ihren Drink zu bezahlen. Doch da er noch halb voll war bedeutete es dennoch dass sie nicht gleich ging. "Nun ja manche Vampire haben den Reiz für das Moderne auf ihre Art und Weise gefunden", sagte sie mit einem leichten lächeln, was jedoch auch ein wenig gefährlich wirkte. Sie sind also in mehreren Clubs unterwegs und zu solchen Nächten. Sehr interessant, dachte sie und nahm ein paar Schlücke von dem Cocktail. Dabei verzog sie keine Miene so schien es dass ihr das Menschliche Essen nichts ausmachte und sogar irgendwie schmeckte. Dann sagte sie gelassen, "Na ja oft bin ich nicht hier, aber wenn sich mal eine Möglichkeit ergibt gehe ich gerne in die Cocktailbar nebenan" Langsam ging der Vampir durch die Menschenmasse auf sein Opfer zu, doch er redete nur. Serafizius lässt seine Opfer glücklicherweise am Leben. Das ist sehr gut. Aber das er nichts vom Leben hält...Das gefällt mir weniger..., dachte Shidehara und konzentrierte sich nun noch mehr auf den Vampir. Ihre Fähigkeit war da durchaus von nutzen. "Was für eine nette Beschreibung", sagte sie lächelnd, "Ein Mädchen von höherer Gewalt....kann doch auch mal mehr oder weniger auf ihre Kosten kommen. Aber im Grunde geht es nur darum sich mal umzusehen" Shidehara log damit nicht sie hatte tatsächlich vor sich hier umzusehen aber vor allem nach diesen Vampiren und einen davon würde sie außer Gefecht setzen und zu sich ins Schloss mitnehmen. Und dies...würde sie zweifellos dann machen wenn der Vampir sein Opfer nach draußen lockt, allerdings würde sie sich dafür beeilen müssen. "Ich verabschiede mich schonmal", sagte sie lächelnd und trank den Cocktail in einem Zug aus dann ging sie durch die Menschenmasse und blieb mittendrin stehen um nicht entdeckt zu werden. Der Vampir ging mit einem wunderschönen blonden Mädchen nach draußen und Shidehara folgte ihnen mit geringen Abstand. Aber dennoch so dass sie nicht bemerkt wurde.

Draußen bog der Vampir in eine Seitengasse und Shidehara folgte doch folgte sie ihm nicht auf dem Weg weiter sondern über den Dächern. Als dieser stehen blieb, setzte Shidehara zum Angriff an. Der Vampir schlug wie wild um sich doch als Shidehara ihn umdrehte und ihn tief in die Augen sah blieb er wie erstarrt stehen. Das Mädchen ging ein paar Schritte erschrocken zurück und stolperte schließlich, sie sah aufeinmal die glühend roten Augen von Shidehara. Sie wollte schreien doch es ging nicht und dann fiel sie in Ohnmacht. "Hör mir zu. Du wirst jetzt in einen sehr tiefen Schlaf fallen. Du wirst deine gesamten Fähigkeiten für eine Weile vergessen und einfach nur schlafen. Erst in einigen Stunden wirst du aufwachen", sagte Shidehara mit einer leicht verträumten aber sehr scharfen Stimme. Der Vampir wehrte sich nicht dafür war er ein zu schwacher Vampir, aber dennoch würde er Shidehara genügen. Den er hatte sicherlich ein paar wichtige Informationen. Dann legte sie eine Hand auf den Boden und ein schwarzer Lichtstrahl erschien für einige Sekunden. Sie hatte einen Agent zu sich gerufen nur wenige Minuten später war er da. "Bring ihn in den Kerker, leg ihm die Kette an. Ich kümmere mich später um ihn, er wird für einige Stunden schlafen", mit diesen Worten war der Agent auch schon wieder weg. "Jetz kümmer ich mich um dich", sagte Shidehara mit einem lächeln und spritzte ihr Wasser ins Gesicht. Da wachte sie auf und war immernoch ganz starr vor Schreck. Shidehara würde nun auch sie hypnotisieren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 17, 2010 5:08 pm

"Ueberhaupt gar kein Partygaenger", lachte Serazifius etwas spoettisch, aber nicht wegen Shidehara, sondern einfach auf Grund der Tatsache, dass er Partys hasste. "Morden ist das ekelhafteste was es gibt. Zumal die meisten nicht mal die Opfer verschwinden lassen. Am Ende kommt wegen solchen Idioten noch raus was wir sind.", sagte er wuetend. "Ich kann irgendwie verstehen das du hier nicht oft bist. Ist auch ein ekelhafter Schuppen. Nunja, fuer meinen Teil bin ich gerne in Naechten wie diesen hier, dann gibt es hier die beste Beute.", laechelte er mild.
"Dich umsehen? Soso..", meinte er interessiert, "Inwiefern denn?" Er drehte sich sseitlich auf den Sitz, sodass er sich mit dem linken Arm auf der Theke abstuetzen konnte und Shidehara geradeaus ansehen konnte. Als Shidehara ihren Drink leer hatte und sich auf den Weg machte, hob' er nur die Hand, als Winken.
Doch im Traum dachte er nicht daran Shidehara aus den Augen zu lassen. Er folgte ihr, er wusste sie wuerde ihn bemerken, doch das war ihm egal. Er wollte wissen was sie wirklich dort machte. Er sah wie sie den Vampir hypnotisierte, den Agent zu sich befahl, dieser mit dem Vampir verschwand und Shidehara schießlich auf das Maedchen zu ging.

Da Shidehara sowieso schon wusste, dass er da war, sprang er von dem Dach, von wo aus er das alles beobachtete und landete elegant auf seinen Fueßen. Das Maedchen starrte ihn entgeistert an.
"Wunderschoene Nacht, nicht wahr?", hauchte er dem Maedchen zu und kniete sich mit den Worten vor sie. Er bot ihr die Hand als Hilfe zum Aufstehen, doch das Maedchen rutschte auf ihrem Rock ein ganz klein wenig zurueck, weiter kam sie nicht weil sie mit dem Rock unter einem Stein der auf ihn gerollt war festhin.
Serazifius nahm den Stein von ihrem Rock herunter und laechelte charmant das Maedchen an: "Du musst besser aufpassen mit wem du mit gehst." Er sah dem Maedchen konzentriert in die Augen, wobei sie ihren Willen verlor. "Du wirst dich an nichts mehr erinnern. Wenn du deine Augen schließt und wieder oeffnest wirst du uns danken. Du wurdest verschleppt, bedroht. Du kennst unsere Namen nicht, doch wir haben dich gerettet, die Polizei kam und hat den Vebrecher abgeschleppt. Du wirst dich bei uns bedanken und dann fuer immer ueber diesen Vorfall schweigen."
Er fuhr mit der Hand ueber das Gesicht des Maedchens, worauf diese mit den Augenliedern seiner Hand folgten. Er sagte sanft: "Oeffne deine Augen, es ist wieder alles okay." Darauf oeffnete das Maedchen die Augen und sprang auf und bedankte sich bei ihm und Shidehara. "Keine Ursache. Und nun geh' und pass' gut auf dich auf.", sagte Serazifius. Das Maedchen ging fort und lies Shidehara und ihn zurueck.
"Danach hast du dich also umgesehen.", laechelte er gefaehrlich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 17, 2010 6:08 pm

Das Mädchen bedankte sich bei den beiden und verschwand dann in den hellen Mondenschein. "Jeder hat so seine Vorlieben nicht wahr", antwortete sie daraufhin etwas schnippisch doch lächelte sie dabei. Er kann auch hypnotisieren, ein Glück das ich die Fähigkeit auch beherrsche. Allerdings gibt es nur wenige Vampire die es können, dachte Shidehara und machte sich so langsam immer mehr um die Herkunft von Serafizius Gedanken. "Also da du nun weist nach was ich suche, könntest du mich ab und an doch, wenn du so nett wärest, natürlich mit Informationen versorgen. Denn ich kann nicht überall sein", sagte Shidehara freundlich und drehte ihr Gesicht zum Mond. Ich denke er wäre ein guter Agent, aber er wird sicherlich andere Pflichten haben. Und dennoch erstmal müsste ich ihn ausreichend kennen, dachte sie leicht lächelnd. Er war ihr gefolgt das hatte sie natürlich bemerkt aber in dem Moment war es zweit ranging. Eigentlich war sie nun dazu verpflichtet ihn zu hypnotisieren, doch stattdessen beschloss sie etwas anderes. Schwungvoll drehte sie sich um, dabei flatterten ihre Haare, die heute offen waren, herum und sah ihm tief in die Augen. Dabei hatte sie eine ernste aber dennoch höfliche Miene aufgesetzt und ihre Stimme erklang nun so, dass jeden bewusst wurde was für eine Macht sie hatte, "Du schwörst jetzt, bei dem Heiligen Siegel der Nacht, dass du über den jetzigen Vorfall stillschweigst. Nur mit meiner Erlaubnis darfst du darüber reden. Ich hoffe du verstehst..." Sollte er nicht verstehen würde er ein Problem kriegen und wenn Shidehara nicht mit ihm fertig werden würde nicht nur er sondern auch sie. Am Ende würde sie sogar sterben. Aber das wusste er nicht und so war es auch gut. Er sollte denken es sei einfach nur ein gängiges Mittel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 17, 2010 6:36 pm

"Die lieben Vorlieben. Jaja.", laechelte Serazifius matt. Er beobachtete jede Bewegung Shideharas Haare, jede einzelne Straehne, jedes Glitzern, dass durch den Mondschein hervorkam. Shidehara war wirklich huebsch.
"Das kann ich gerne tun. Hab' sonst eh nicht wirklich was zu tun, außer Menschenschule.", meinte er und gaehnte, wobei er sich die Hand vor den Mund hielt.
Als Shidehara ihm so ernst in die Augen sah, sah er mindestens genauso ernst zurueck. Mit eben diesem Blick, biss er selbst sich in den Finger, lies einen Tropfen Blut auf den Boden fallen und meinte: "Ich schwoere es. Bei dem heiligen Siegel der Nacht." Bei diesem Satz musste er laecheln, schon lange musste er nichts mehr schwoeren. Er fand es amuesant.
Mit wem soll ich schließlich darueber reden? Mit meiner Familie? Geht nicht. Meinem Clan? Genauso wenig. Freunde? Was fuer Freunde.., lachte er sich in seinen Gedanken selber aus. "Ich werde mit niemandem reden. Ich wuesste nicht mit wem und warum schonmal gar nicht.", meinte er und striff sich durch sein Haar, welches einen leichten Schimmer mit sich trug.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 17, 2010 7:06 pm

"Du gehst in die Menschen Schule?", fragte Shidehara etwas erstaunt. Nicht aber über die Tatsache das er dorthin ging viel mehr darüber das ihr Vater nicht auf die Idee gekommen war sie dorthin zu schicken. Nein sie ging auf die Privatschule, aber nicht nur das zusätzlich bekam sie auch noch Training. "Und warum tust du das? Doch nicht um deine Beute ausfindig zu machen?", sagte sie etwas lachend. Er hat niemanden zu reden, weil er keinen hat, dachte Shidehara und drehte sich wieder weg. Das Haar von Serafizius hatte dabei noch stärker im Mondenschein geglitzert und dabei sah man auch wie hübsch er war. Und genau das machte sie so stuzig, er war so hübsch aber wieso hatte er keinen? Aber das würde er ihr jetzt sicherlich nicht erzählen deswegen beschloss sie die Frage im Hinterkopf zu behalten. Für einen Moment schloss sie die Augen und dachte in Ruhe nach, dabei lauschte sie dem leisen Wind. Doch dann kam wieder diese Präsenz und ihre Aura verdunkelte sich schlagartig. "Na du treibst dich noch zu so später rum. Und um diese Zeit als Minderjährige", sagte der große, starke und gutaussehende Vampir zu Shidehara und fuhr dabei durch ihr langes Haar. Dann sah er direkt auf Serafizius, "Und du? Wer bist du?", sagte nett aber mit einem leicht bösartigen und arroganten lächeln. "Aber im Grunde geht es mich auch nichts an. Kleines du solltest langsam nach Hause kommen. Dein Vater und ich dulden es nicht wenn du zu lange weg bist und deine Zeit verschwendest", meinte er dann noch und verschwand in einer Rauchwolke. Idiot...Ich hasse dich und ich werde dich noch fertig machen. Verlobter hin oder her, dachte Shidehara und fing dann an leicht hysterisch und psychopathisch zu lachen. Jedoch hatte sie sich schnell wieder im Griff und drehte sich zu Serafizius, "Es tut mir Leid. Er ist etwas arrogant. Aber mach dir keine Gedanken um ihn" Denn er ist im Gegensatz zu mir nur ein lächerlicher Wurm...auch wenn ich noch nicht so weit bin ihn zu schlagen. Fällt mir dazu ja noch die Erfahrung und ein paar andere Fähigkeiten, dachte Shidehara und lächelte Serafizius zu. "Ich muss dann bald los. Aber wenn du willst besuch mich doch mal, allerdings im Keller. Dort wo die ganzen Blutkonserven lagern. Ist immer ein Fenster offen außerdem kriegen die Angestellten dort die Präsenz eines Vampires nicht mit, das ganze Blut lässt sie leicht wahnsinnig werden", sagte sie mit einem sanften lächeln und drehte sich zum gehen um.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 17, 2010 7:43 pm

"Ja. Ich gehe nur dort hin, um mir die Zeit zu vertreiben. Ich weiß nicht was ich sonst tun soll.", meinte er leicht gelangweilt, "Und ich vermag es nicht unbedingt das Blut von Schuelern zu trinken, wie es sie an solchen oft gibt."
Als dieser eigenartige Typ auftaucht sah Serazifius ihn nur abwertend an. So gut er auch aussieht, so ein Arsch ist er auch, dachte er sich. Er konnte es an seiner Aura spueren, das er kein Typ war, der Gutes im Sinn hatte. Als der Vampir ihn nach seinem Namen fragte sah er ihn nur noch abwertender an und meinte genervt: "Genau, das geht dich nix an."
Wer zum Teufel war DAS?, dachte Serazifius sich als der -wie er ihn nun taufte- Kotzbrocken endlich verschwand. "Ein bisschen arrogant?", meinte er mit einer in die Hoehe gezogene Augenbraue, "Aber gut. Wenn du es so sagst." Er schuettelte den Kopf, um den Kotzbrocken aus seinem Gedaechtnis zu verbannen und wechselte auch gleich das Thema.
"Dich besuchen? Liebend gerne doch.", laechelte er und verbeugte sich dabei ein wenig, "Das waere mir doch eine Ehre."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mythische Welt   Mo Mai 17, 2010 8:02 pm

Beim gehen wandte sie sich noch einmal um und sagte, "Aber bitte nur im Keller" Das ist das sicherste für mich und auch für ihn, dachte Shidehara und lief dann Richtig zum Schloss. Dort ging sie gleich nach unten um den Vampir zu verhören doch dieser schlief noch, anscheinend hatte sie es übertrieben. Aber das war ihr nun ziemlich egal stattdessen ging sie die Kellertreppe wieder hoch. In der Mitte blieb sie allerdings stehen, sie hatte etwas gehört. Deswegen ging sie zurück, jedoch in den Kellerraum direkt neben den Blutkonservenraum. Dort stand er wieder und schärfte seinen Dolch. "Wie ich sehe...Hast du meinen Rat befolgt", sagte er zufrieden, "Ich habe dich vermisst" Langsam ging er auf sie zu und nahm sie in den Arm. "Du weist jeder der jetzt in den Blutraum geht könnte uns hören. "Keine Panik. Dort ist keiner, wie du doch weist spür ich alles", sagte er und lächelte selbstgefällig. Wäre nun jemand im Nebenraum würde er sie nur an der Wand hören können allerdings nicht nur das sondern durch einen kleinen Spalt auch Umrisse erkennen können. "Ich brauche etwas von dir", flüsterte er ihr ins Ohr und entzog ihr dann Energie. "Hör auf", flüsterte sie. Schreien konnte sie im Moment nicht, das Gefühl war so eigenartig das es sie komplett verwirrte. "Wieso machst du das?", flüsterte sie weiter. "Dein Vater. Will das ich etwas für ihn besorge...aber meine Energie wird dafür nicht ausreichend sein. Also selbst wenn du zu ihm gehst...er wird nur lachen. Denn...er würde es mir erlauben", sagte er lächelnd und verschwand mit diesen Worten auch wieder. Da er sie nicht mehr hielt sank Shidehara in sich zusammen und Tränen liefen ihr leise das Gesicht herunter. Im Moment würde sie jeder mit leichtigkeit töten können, spürte sie jetzt nicht einmal mehr andere Vampire im gesamten Schloss. Es war so als hätte er sie ihrer Fähigkeiten beraubt doch sie wusste dass es nicht so war, das konnten nur richtige Clanmitglieder und von denen auch nur wenige. Er hat mich verkauft...Ich fühl mich so als wär ich ohne jede Würde....Adel...Schicksal des schwachen Adel würde er sagen. Hoffentlich kommt jetzt wenigstens Ryu nicht. Er platzt doch gern in so Momente rein, dachte sich Shidehara und schloss die Augen. Draußen fing es zu Regnen an, man hörte diesen deutlich und nach kurzer Zeit sogar zu donnern. Als sie langsam wieder klarer denken konnte fragte sie sich warum er nur so viel Energie brauchte. Langsam versuchte sie aufzustehen aber noch konnte sie nicht. Wo bist du nur? Wo seid ihr nur? Mama...Ni-san...Und was hattest du was ich nicht hatte?, dachte sie sich und schloss wieder die Augen. Sie würde die Nacht wohl hier im Keller verbringen. Langsam schlief sie ein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mythische Welt   

Nach oben Nach unten
 
Mythische Welt
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Daniel Kelhmann - Die Vermessung der Welt
» Andreas Steinhöfel - Die Mitte der Welt
» Zur schönsten Briefmarke der Welt gekürt
» Brian Ruckley - Die Welt aus Blut und Eis ~ Romanzyklus
» Transport-u. Verarbeitungsschiff "Junge Welt" 1:250/MDK

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Akatsuki Lovers :: RPG´s :: Allgemeine RPG´s-
Gehe zu: